Ihr überbetrieblicher arbeitsmedizinischer und sicherheitstechnischer Premium-Dienst!

Ausbildung Präventionsbeauftragter

Ausbildung Präventionsbeauftragte/r

(für Anbauvereinigungen / Vereine)

Onlinekurs - Onlineseminar mit Teilnahmezertifikat der BfbA Akademie.

In diesem Seminar vermitteln wir Ihnen die notwendigen Fachkenntnisse, um als Präventionsbeauftragte/r geeignete Maßnahmen zur Erreichung eines umfassenden Jugend- und Gesundheitsschutzes sowie zur Suchtprävention sicherzustellen. Als zukünftiger Präventionsbeauftragter beraten Sie Ihre Vereinsmitglieder in allen Sucht- und Präventionsfragen.

In diesem Onlinekurs bzw. Onlineseminar erhalten Sie alle notwendigen Informationen und Lehrinhalte, um die Aufgabe des Präventionsbeauftragten erfolgreich in Ihrem Verein übernehmen zu können. Dabei genießen Sie den Vorzug selbst bestimmen zu können wann und wo Sie die Inhalte des Kurses erlernen. Sie wählen ihr individuelles Lerntempo selbst, können jederzeit den Kurs unterbrechen und wieder aufnehmen und nutzen somit alle Vorteile des modernen E-Learnings. Dabei lassen Sie unsere Experten, bei Ihrer Weiterbildung, nicht allein. Während des Onlinekurses können auftauchende Fragen in einem Kursforum diskutiert und beantwortet werden. Mit der Chat- und Konferenzfunktion steht Ihnen zu vorgegebenen Zeiten ein erfahrener Dozent zur Seite.

Themen:

  • Rechtliche Grundlagen (CanG)
  • Suchtmittel Cannabis (Risiken)
  • Definition und Diagnose
  • Entwicklung in die Abhängigkeit
  • Ursachen der Suchtentstehung
  • Folgen einer Suchterkrankung
  • Merkmale eines Abhängigen
  • Konsumformen Cannabis
  • Konsummuster Cannabis
  • Jugend- und Gesundheitsschutz
  • Suchtvorbeugende Ansätze (Prävention)
  • Suchtberatung (Beratungsstellen Cannabis)
  • Rollenklärung und Aufgabenspektrum des Präventionsbeauftragten

Kursgebühr:
595,00 € netto - zuzüglich gesetzl. MwSt. Die Kursgebühr ist vor Ausbildungsbeginn fällig (Rechnungsstellung).

Gilt als Ausbildungsnachweis gemäß Cannabisgesetz CanG für Vereine!

zurück zur Übersicht| Jetzt buchen

Zielgruppe

Vereinsmitglieder als beauftragte Person
Lerndauer

ca. 10 Stunden


Kursbeginn

Einstieg jederzeit möglich.
Kurszugang

max. 90 Tage

Cannabisgesetz (CanG) §23 Abs. 4

Anbauvereinigungen sind verpflichtet, zu einem umfassenden Jugend- und Gesundheitsschutz beizutragen und ihre Mitglieder zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Cannabis anzuhalten. Zu diesem Zweck ernennt der Vorstand jeder Anbauvereinigung ein Mitglied als Präventionsbeauftragten. Der Präventionsbeauftragte steht Mitgliedern der jeweiligen Anbauvereinigung als Ansprechperson für Fragen der Suchtprävention zur Verfügung. Er stellt sicher, dass durch die Anbauvereinigung geeignete Maßnahmen zur Erreichung eines umfassenden Jugend- und Gesundheitsschutzes sowie zur Suchtprävention getroffen werden, insbesondere bringt der Präventionsbeauftragte seine Kenntnisse bei der Erstellung des Gesundheits- und Jugendschutzkonzeptes nach Absatz 6 ein und stellt dessen Umsetzung sicher. Der Präventionsbeauftragte hat gegenüber der Anbauvereinigung nachzuweisen, dass er über spezifische Beratungs- und Präventionskenntnisse verfügt, die er durch Suchtpräventionsschulungen bei Landes- oder Fachstellen für Suchtprävention oder bei vergleichbar qualifizierten Einrichtungen erworben hat. Der Nachweis der Beratungs- und Präventionskenntnisse wird durch eine Bescheinigung der Teilnahme an einer der in Satz 5 genannten Schulungen erbracht.